" Für ein besseres Haag "
" Für ein besseres Haag "

Aktuelle Themen vom Haager Ortsverband

Auf dieser Seite möchten wir Sie über die aktuellen Themen rund um die Gemeinderatsarbeit und den Aktivitäten des CSU-Ortsvervband Haag informieren.

10.03.2017 Zusammenfassung des 1

"offenen Stammtisch" im Hofgarten

 

 

1. offener Stammtisch

Die CSU Haag  hat alle Interessierten zum 1. offenen Stammtisch am 10.03.2017 eingeladen. Im Gasthaus zum Hofgarten wurden aktuelle Themen der Haager Lokalpolitik engagiert und lange diskutiert, wobei die CSU-Gemeinderäte Ludwig Schletter, Bernd Katterloher und Stefan Högenauer über die einzelnen Punkte und die Arbeit der CSU-Fraktion im Gemeinderat berichteten und sich zahlreiche Diskussionsbeiträge und Anregungen anschlossen.

Erstes Diskussionsthema war die Neugestaltung des Schlosshofs, die allgemein begrüßt wird. Kritisiert wurden aber die hohen Kosten von knapp 500.000 €. Angeregt wurde, mit Naturstein statt Beton zu bauen. Auch der Einbau von Toiletten im Grafenstock wird gefordert.

Vorfreude herrscht, dass heuer wieder das Markt- und Straßenfest stattfinden wird. Da es ein Fest für alle Haager und Haagerinnen ist, soll die Gemeinde nochmal überdenken, ob sie das Fest finanziell nicht doch stärker als bisher angeboten unterstützen kann.

Beim kath. Kindergarten sollen zwei weitere Gruppen für Krippenkinder eingerichtet werden. Nach intensiven Überprüfungen hat sich als beste Variante ein Anbau östlich des alten Kindergartengebäudes  herausgestellt. Besonders wichtig ist uns, dass mit dieser Lösung der herrliche, große Garten weitgehend erhalten bleibt.

Natürlich wurden auch der aktuell gestartete Ausbau der Münchner Straße und die dazugehörigen Umleitungen diskutiert. Sehr kritisch wurde beurteilt, dass auch nach der Baumaßnahme auf Höhe der Westendstraße-Ost eine (zwar verbesserte) Engstelle bleibt. Dass die Gemeinde trotz Vorkaufsrecht nicht mehr Grund beim mittlerweile abgerissenen Haus an der Engstelle erworben hat, bleibt unverständlich.

Auf breite Zustimmung stieß, dass der geplante soziale Wohnungsbau anstelle des sog. Fischergebäudes neben dem Bürgersaal wegen der dort ungünstigen Grundstückssituation nicht weiterverfolgt wird. Auf Antrag der CSU-Fraktion hat der Gemeinderat mittlerweile beschlossen, alternative Standorte zu prüfen, um mehr und bezahlbaren Wohnraum in Haag zu schaffen.

Unser Fazit: ein gelungener Abend mit guten Diskussionen, den wir mit einem 2. offenen Stammtisch im nächsten Quartal gerne wiederholen wollen.

01.03.2017 Baubeginn und Start der Neugestaltung der Münchner Straße (von Stefan Högenauer)

 

Am 6. März ist es endlich soweit. Dann sollen – nach Jahren der Diskussion und Planung, zwei erfolglosen Ausschreibungen und einem Bürgerentscheid – die Bauarbeiten zur Neugestaltung der Münchner Straße beginnen. Wenn es nach Terminplan läuft und auch das Wetter mitspielt, sollen die Arbeiten bis Oktober fertig sein. Wie bei der Infoveranstaltung am 22.02.2017 vorgestellt, liegen die Baukosten bei 2,6 Mio. €, davon 1,6 Mio. € bei der Gemeinde (wovon ein erheblicher Teil von der Anliegern zu tragen ist), der Rest beim Bund, der als bisheriger sog. Baulastträger der Straße noch für die Sanierung der Fahrbahn aufzukommen hat.

Bei der Infoveranstaltung haben die beauftragte Baufirma und das mit der Bauleitung betraute Ingenieurbüro den Bauablauf und die geplanten Sperrungen und Umleitung vorgestellt. Sie wollen engen Kontakt mit den Anliegern und Geschäftsleuten halten und die unvermeidlichen Beeinträchtigungen minimieren. Auch „Haag aktiv“  wird die Baustelle mit Aktionen begleiten und will laufend informieren.

Als CSU-Fraktion im Gemeinderat haben wir uns von Anfang an intensiv mit der Neugestaltung befasst. Wir haben beantragt, dass der Minikreisverkehr an der Rosenbergerstraße, die Fußgängerampel an der Westendstraße-Ost sowie der fehlende Gehweg auf Höhe NORMA gebaut werden. Dadurch wird die Sicherheit für Fußgänger, besonders die Schulkinder, stark verbessert. Und für die reinen „Durchfahrer“, die eigentlich die Umgehung fahren können, wird der Weg durch Haag unattraktiver, wenn sie am Kreisverkehr oder der Ampel anhalten müssen.

Sehr positiv bewerten wir den auch von uns unterstütze Bürgerentscheid, der Ende 2015 mit großer Mehrheit angenommen wurde. Entgegen der ersten Planung wurde entscheiden, die Straße breiter, dafür mit beidseitigen Bedarfsstreifen für Radler zu bauen. Kurzzeitig kritisch wurde es Anfang 2016, als die SPD-PWG-WfH-Mehrheit im Gemeinderat entschied, den Umbau zurückzustellen und den Bürgerentscheid lediglich durch Aufmalen der Bedarfstreifen auf der bestehenden, maroden Straße umzusetzen. Glücklicherweise gelang es uns in Zusammenarbeit mit den FW Haag den Beschluss wieder rückgängig zu machen. Das Jahr 2016 wurde dann genutzt, die Planung anzupassen und die dann dritte, letztlich erfolgreiche Ausschreibung durchzuführen.

Wichtig waren uns als CSU-Fraktion die Planungsdetails. Auch wenn nicht alle unsere Vorschläge verwirklicht werden, konnten Verbesserungen wie z.B. eine flachere Zufahrt zur NORMA erreicht werden.  Besonders gewünscht hätten wir uns, dass nach dem Hausabriss auf Höhe Westenstraße-Ost das neue Haus noch weiter von der Straße zurückgesetzt würde, um eine neuerliche Engstelle zu vermieden. Hier konnten wir uns aber – für uns unverständlich – nicht durchsetzen.

In Summe freuen wir uns aber, wenn Ende des Jahres die Münchner Straße in neuem Glanz erstrahlt und damit ein wichtiger Baustein für eine positive Entwicklung unseres Marktes gelegt ist. Wir hoffen auf einen reibungslosen und unfallfreien Bauablauf und ein gutes Miteinander aller Beteiligten.

Hier finden Sie uns

CSU Ortsverband Haag i.OB.
An der Wieskapelle 4
83527 Haag i.OB

Kontakt

E-Mail:

ortsvorsitzender@csu-haag.de

oder nutzen Sie unser  Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CSU Ortsverband Haag i.Obb