Nachdem endlich der Baubauungsplan für die neue Wohnbebauung an der Fliederstraße in Kraft getreten ist, kann der Markt Haag dort jetzt 4 Bauparzellen für Doppelhaushälften vergeben. Die Grundstücke sind zwischen etwa 300 und 400 m2 groß, der Preis beträgt 250 €/m2 erschlossen, plus Grunderwerbsnebenkosten. Die Vergabe richtet sich nach den Modalitäten des Haager Ansiedlungsmodells. Bewerbungen können bis Ende Februar an die Gemeindeverwaltung gerichtet werden. Nähere Infos finden sich auch auf der Homepage des Marktes Haag.

Stefan Högenauer: “Als CSU Haag sind wir froh, dass endlich mal wieder zumindest ein paar Baugrundstücke in Haag verfügbar sind und hier der Zuschlag nicht danach erfolgt, wer am meisten zahlt.” Klaus Breitreiner ergänzt: “Die Nachfrage nach Bauland in Haag ist aber weiter hoch.” Als nächstes sollten dann Bauplätze im neuen Wohngebiet in Oberndorf-Ost auf den Markt kommen, für das der Bauausschuss den Bebaungsplan bereits auf den Weg gebracht hat. Auch in Oberndorf werden wieder Parzellen nach den Kriterien des Ansiedlungsmodells von der Gemeinde vergeben werden. Und dann ist auch das Baugebiet südlich der Lerchenberger Straße in der Pipeline, dort sind aber leider noch verschiedene planerische Fragen nicht abschließend geregelt.